Chat im IRC & Instant-Messenger

Hier findest du Informationen zu Geschichte, Standards und Möglichkeiten des Chattens mit anderen BLs, inklusive wichtiger Sicherheitsanmerkungen. Falls etwas unvollständig, veraltet oder falsch sein sollte, bitten wir um Benachrichtigung per Mail oder Kontaktformular. Deine Mitarbeit ist sehr erwünscht und wird zeitnah umgesetzt!
Die Sicherheitshinweise dieser Seite bauen auf der JuFo-Sicherheitsseite auf, die dortigen Hinweise solltest du unbedingt auch lesen und umsetzen!
Auch im im BoyWiki findest du Informationen zu Gruppenchats: IRC.

Diese Seite wurde zuletzt 2009 bearbeitet und bedarf Aktualisierung.


  1. Geschichte des deutschen BL-Chats
  2. Chatregeln und Chatsprache
  3. So geht's: Chatten mit bongster-IRC (wichtig: sicher, anonym und zurückhaltend, da öffentlich)
  4. So geht's: Chatten mit Instant-Messenging (IM) - ICQ, MSN & co (wichtig: Trennung Stino-Chat - BL-Chat, als portable Version in verschlüsseltem Festplattenbereich installiert, mit Tor anonymisiert, mit OTR verschlüsselt, da privat)

1. Geschichte des deutschen BL Chats

Seit vielen Jahren besteht für Boylover, Girllover und für alle, die sich für das Thema Pädophilie interessieren, die Möglichkeit, sich in einem virtuellen Raum in Echtzeit zu unterhalten. Nach dem Vorbild der englischsprachigen Newsgroup alt.support.boylover (asbl) entstand ein Chat auf Basis des Internet Relay Chat (IRC), zunächst im "EF-Net", danach im "DALnet" und schliesslich im "euIRC" und "IIRC":
der Chatroom #asbl-de.

Über die Jahre kamen immer mehr User in den Channel #asbl-de, die wieder eigene kleine private Chatrooms im den IRC-Netzwerken aufbauten, die von vielen Menschen genutzt werden, die sich für das Thema interessieren, um über Probleme zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen, um zu philosophieren oder um sich einfach zu unterhalten. Schliesslich entstanden neben #asbl-de auch die Channels #bonbontüte und #knuddelstübchen. Nachdem das DALnet im Laufe der Jahre immer beliebter wurde und es immer öfters zu sehr langanhaltenden Problemen beim Einloggen in dieses Netzwerk kam, sind viele BLs auf das euIRC ausgewichen. Die Vorgänge um eine ZDF-Reportage im Jahr 2003 hatten aber zur Folge, dass einige der Chaträume durch die Betreiber des euIRC gesperrt wurden und eine Vielzahl von Usern sich nicht mehr dorthin trauten.

Nachteil der IRC-Chats war damals die für jeden offen erkennbare IP-Adresse der Nutzer (heute ist das anders, siehe weiter unten). Dadurch bedingt hatten viele Angst, von anderen ausspioniert zu werden, wenn sie in einen BL-Chat gehen. Einige Zeit wurde dann das als sehr sicher geltende IIRC probiert. Die hohen technischen Hürden für dieses praktisch 100% anonyme Chatnetzwerk liessen aber keine hohen Userzahlen aufkommen, da viele mit der dafür notwenigen Technik nicht zurecht kamen. Seit einiger Zeit hat sich nun das bongster.net als beliebtestes IRC-Netzwerk für BLs entwickelt. Im unteren Teil dieser Seite findest Du eine Anleitung dafür, die inzwischen auch einfache Lösungen für das Anonymitätsproblem aufzeigt.


2. Chatregeln/Chatsprache

Der Chat lebt von einer eigenen Sprache, von vielen Abkürzungen und Zeichen, von sogenannten Emotions, Emoticons oder Smileys. Das Ganze hört sich übrigens komplizierter an, als es ist. Schon nach kurzer Zeit wird auch ein Computerlaie einfach mit der Technik und auch mit der mitunter recht eigenwilligen Sprache und deren Abkürzungen zurechtkommen.

Beleidigungen, Beschimpfungen und Unterstellungen werden in Chats ebenso wenig gern gesehen wie hier im Forum. Die Anonymität und der Nickname geben keinen Freibrief, sich gegenüber anderen Chartteilnehmern provokant zu verhalten. Die Chaträume werden oft durch eigene Regeln vor solchen Usern geschützt. Bitte erkundigt Euch zunächst nach den Regeln, erlaubten oder verbotenen Funktionen des jeweiligen Chats.

Solch ein Chat kann eine psychologische Beratung, eine Selbsthilfegruppe oder ein persönliches Treffen nicht ersetzen. Es wäre daher günstig, die Erwartungen an diese virtuellen Räume nicht zu hoch anzusetzen. Ein Chat kann lediglich eine nette Unterhaltung sein, soll eigentlich Spaß machen und ist weniger für tief schürfende Diskussionen geeignet.

Viele der User in diesen Chaträumen kennen sich bereits, einige von ihnen sogar persönlich. So benutzen viele User den Chat lediglich, um mit ihren bekannten Freunden zu reden. Erwarte daher nicht, dass man sofort mit dir redet, vor allem dann nicht, wenn man schon in Gespräche vertieft ist. Stelle dich vor, bringe deine Gedanken in die Diskussionen ein, rege neue Themen an. Nur so kann man dich kennenlernen und Vertrauen zu dir gewinnen. Weiterhin treffen sehr viele unterschiedliche Meinungen und Gedanken aufeinander. Versuche nicht, jedem deine Meinung aufzudrücken und sie als allgemeingültig darzustellen! Versuche jeden User zu akzeptieren!

Genauso wie im Forum sind in BL-Chaträumen sowie in anderen Channels illegale Handlungen, vor allem das Tauschen von Kinderpornographie (im englischen Raum auch als "Trading" bezeichnet) verboten. Auch Sachen im Grenzbereich, also möglicherweise strafbare Handlungen wie zum Beispiel Links auf erotische Bilder, seien es auch "nur" Bilder von Jugendlichen oder Posingbilder von Kindern, sollten beim Chat gänzlich unterbleiben. Denn auch die besten Sicherheitsprogramme schützen nicht absolut und die Gesetze wurden erst 2009 wieder verschärft, siehe JuFo-Rechtsseite. Bedenke immer, dass du im Zweifel auch deine BL-Kontakte mit reinziehst, es wäre nicht das erste Mal, dass polizeiliche Ermittlungen weitere Kreise zu den bekannten BLs des Verdächtigen zogen.

Zur Organisation: zunächst gibt es in den Channels je einen Founder, der seinen eigenen virtuellen Raum registriert hat. Dieser Founder kann Operatoren ernennen, sogenannte S- und A-OPs, die fähig sind, jeden User aus dem Channel zu werfen (kicken) oder komplett auszuschließen, zu bannen, der sich nicht an die Regeln hält. Im Endeffekt sind der Founder sowie die S- und A-Ops für ihren Channel verantwortlich. Daher bitten wir darum, Probleme, die auftreten, an den Founder oder an einen S- bzw. A-Op zu richten. Man erkennt sie an einem @ oder ! vor ihrem Nicknamen.

Das Jungsforum ist und soll kein Ort sein, um Probleme aus dem Chat zu diskutieren!!!


3. So geht's: Chatten mit bongster-IRC (wichtig: sicher, anonym und zurückhaltend, da öffentlich)

Du erreichst die Chatrooms, indem du dich in das bongster.net einloggst. Dazu benötigst Du einen einen IRC-Programm wie z.B. mIRC oder Trillian, welche Du hier und hier herunterladen kannst. Mit diesen Programmen besitzt Du die Funktion, in mehreren Channels gleichzeitig zu chatten. Du kannst also zeitgleich in allen Chaträumen in denen es Dir gefällt mit anderen Usern kommunizieren. Zudem wird neuerdings x-chat empfohlen, das sehr einfach zu bedienen sein soll, im Forum hat Qshell eine Anleitung geschrieben.

Eine weitere Möglichkeit ist, ein Web-IRC zu verwenden, d.h. eine Website, die auf Java/Javascript Basis IRC-Chat ermöglicht, z.B. web-irc.org. Allerdings sind diese oft sehr karg und umständlich zu bedienen, zudem ist die Sicherheit unklar.

Wohl die komfortabelste sichere Methode ist es, einfach dass Firefox-Addon Chatzilla zu benutzen. Der Vorteil dabei: Chatzilla verwendet die Proxyeinstellungen von Firefox. Das heißt wenn du sicher und anonym ins Internet gehst mit einem Anonymisierungsproxy wie z.B. Tor (siehe Sicherheitsseite des JuFos), dann ist mit Chatzilla auch im IRC-Chat deine echte IP-Adresse verschleiert. Bei manchen der oben genannten Programme kann man diese Proxyeinstellungen auch festlegen. Wie auch immer man vorgeht, das sichere anonyme Benutzen vom IRC-Chat ist dringend anzuraten!

Solltest du dich nicht über Tor ins IRC-Netzwerk verbinden, sehen sowohl dein Internetanbieter (z.B. Arbeitgeber, Uni, WLAN, etc.) als auch die Betreiber des Bongster-Netzwerk (das sind übrigens Schwule, also keine BLs) deine reale IP sowie dass du dich zu einem BL-Channel im IRC verbindest. Andere Chatter sehen zwar nicht deine IP, aber deinen Host, d.h. den Namen deines Internetproviders. Wenn du deinen Host für andere Chatter verbergen möchtest, kannst du dir im Bongster einen sogenannten vhost anlegen, der stattdessen angezeigt wird (Hilfe bekommst du bei bongster.net). Lediglich wenn du eine sogenannte Direktverbindung per DCC (eine spezielle Funktion im IRC-Client) zu einem anderen User herstellst, sieht der andere deine reale IP. Wie gesagt, die Übermittlung der echten eigenen IP gänzlich verhindern kannst du nur mit einem Anonymisierungsproxy wie Tor. Allerdings sind wohl einige Tor-Server gesperrt, du musst also ggf. mehrere Server durchprobieren (mit einer Tor-Grafikoberfläche wie TorK oder Vidalia) oder einen anderen Proxy wie JAP o.ä. verwenden.

Eine Alternative stellt das I2P-Netzwerk dar. Dies ermöglicht eine sehr sichere Anonymisierung, der Chatverkehr findet dabei nur innerhalb des I2P-Netzwerks statt. Im Forum hat MrLatin dazu eine Anleitung verfasst. Demnach gibt es im I2P IRC unter anderem die Channel #bl.de und #boyz (englisch), zudem werden es wohl immer mehr Chatter in I2P.

Im Statusfenster oder Einstellungsmenü des jeweiligen Programms gibst du dann ein:
/server irc.bongster.de.
Dann verbindet sich mIRC, Trillian oder Chatzilla mit dem bongster Server. Du kannst, wenn du ein IRC-Programm installiert hast, auch einfach folgende Zeile in deinen Browser kopieren um sofort direkt in den Channel zu gelangen: irc://irc.bongster.de/DasDeutscheZimmer

Wichtig zu wissen ist, dass der Port 6667 lautet. Es gibt auch eine SSL Verbindung: ssl.bongster.eu Port:9666. Über SSL ist gewährleistet, dass dein Internetanbieter nicht mitlesen kann, zumindest wenn er sich nicht selbst als User einloggt.

Um einen Raum zu betreten, gib dann im jeweiligen Programm ein: /join #bonbontüte oder
/join #dasdeutschezimmer und du landest somit direkt im Chat.

Die genannten sind zwei Channels in denen sich sehr oft BL´s aufhalten:

  • #bonbontüte (falls die Verbindung bei einem englischen Programm nicht klappt, probier diese Schreibweise: #bonbontüte)
  • #dasdeutschezimmer
DasDeutscheZimmer sieht sich als unabhängiger Channel des gleichnamigen Bereichs im BL.net. Es hat eine zugehörige Channel-Website, die bei dem BL-Forum LittleRebellions gehostet ist. Sie war zuvor dem inzwischen aufgrund rechtlicher Probleme gestorbenen BL Forum Boytopia.tv angegliedert. Die Bonbontüte hingegen steht traditionell stärker dem JuFo näher.

Weitere Informationen zum bongster IRC findest Du auf der Homepage von bongster.de. Solltest Du Probleme mit dem Einloggen ins IRC-Netzwerk von bongster haben, findest Du hier eine Hilfe bzw. FAQ. Eine Liste gebräuchlicher Chat-Abkürzungen und Smileys findest du auf der mIRC-Homepage.

Wichtig ist, dass du dir gut überlegst, was du im IRC-Chat schreibst. Du solltest keine Hinweise schreiben, aus denen sich deine Realidentität schließen lassen könnte, also keine Mailadresse und keine Benutzernamen angeben, die du schon einmal anderswo als in BL-Kreisen verwendet hast; nicht genau erzählen, wo oder in welchen Vereinen oder ähnlichem du aktiv bist und so weiter. Auch mit Hinweisen auf strafbare Handlungen solltest du dich zurückhalten.
Selbst wenn du mit anonymisierter IP chattest, kannst du nicht vollständig sicher sein, dass du nicht zurückverfolgbar bist. Vor allem, wenn du im IRC-Chat den Nicknamen verwendest, unter dem du auch anderswo in BL-Kreisen bekannt bist (und somit oft auch mit deiner Realidentität), könnten dir Eingeständnisse strafbarer Handlungen oder Links auf etwaige verbotene oder zumindest grenzwertige Bilder und Videos teuer (im Sinne von verlorener Job, Wohnung, Geldstrafe, Knast) zu stehen kommen.
Als Faustregel: Erzähle nicht wesentlich mehr, als was du im BL-Forum wie dem JuFo auch erzählen würdest. Es ist schließlich alles für jeden Eingeloggten öffentlich mitlesbar! Für sensiblere Inhalte und Gespräche ist der direkte Person-zu-Person Chat da, der im nun folgenden 4. Punkt unserer Chatseite beschrieben wird:


4. So geht's: Chatten mit Instant-Messenging (IM) - ICQ, MSN & co (wichtig: Trennung Stino-Chat - BL-Chat, als portable Version in verschlüsseltem Festplattenbereich installiert, mit Tor anonymisiert, mit OTR verschlüsselt, da privat)

Wie bei vielen anderen Nutzern des Internets sind natürlich auch unter Boylovern sogenannte Instant-Messenger (IM) sehr beliebt. Diese kleinen Programme erlauben es, eine Unterhaltung mit einem anderen Internetnutzer in Echtzeit zu führen. Viele User des Jungsforums nutzen diese Möglichkeit, um sich mit anderen Usern unabhängig vom Forum auszutauschen. Der wohl bekannteste und am weiten verbreitete Messenger ist sicher ICQ. Neben dem ICQ-Netzwerk wären noch das MSN-Netzwerk, das AOL/AIM-Netzwerk sowie das Yahoo-Netzwerk zu erwähnen. Auch Skype ist ein immer verbreiteterer Messenger. All diesen von kommerziellen Anbietern entwickelten Messengern ist gemeinsam, dass sie in der Regel mit vielen Funktionen (Gimmicks) ausgestattet sind, jedoch als eher unsicher gelten, da der Quellcode nicht offen ist und z.B. ICQ in seinen AGB's sogar offen zugibt, alle Chats zu speichern!
Ein neueres, alternatives, plattformübergreifendes Protkoll ist hingegen Jabber.

Jedes dieser Netzwerke bietet ein eigenes Programm an, welches die User auf dem PC installieren können. Mittlerweile gibt es aber eine Vielzahl von alternativen Programmen die in Sachen Sicherheit und Bedienungskomfort den original Programmen überlegen sind und trotzdem die klassischen Netzwerke wie ICQ u.ä. unterstützen. Der größte Vorteil ist dabei, dass man für all diese Netzwerke nur noch ein Programm benötigt. Diese Möglichkeit bieten beispielweise das sehr beliebte Trillian, aber auch das Programm Miranda.
Von Miranda gibt es zudem eine Portable Version Miranda Portable, was sicherheitstechnisch sehr günstig ist, da man es so in einen verschlüsselten Truecrypt-Container installieren kann und sicher sein kann, dass es keine Logs im ggf. unverschlüsselten C:\ Bereich der Festplatte ablegt (siehe dazu die JuFo-Sicherheitsseite). Auch Pidgin Portable ist sehr empfehlenswert.

Es ist wichtig, Chatprogramme NICHT auf der ungeschützten Festplatte, sondern wie eben beschrieben in einem verschlüsselten Bereich zu installieren. Am besten hilfst du auch allen BLs, die du persönlich kennst, dabei dies einzurichten. Dann hast du auch gleich die Sicherheit, dass das Chatprogramm beim Gegenüber wirklich in einem geschützten Bereich ist, etwaige Logs also sicher vor der Polizei und anderen Stinos sind. Viele BLs betonen, nicht zu loggen, aber sicher kann man sich da nie ganz sein. Manchmal kann es auch schlicht so sein, dass einer das Programm nicht perfekt kennt, glaubt das Logging deaktiviert zu haben aber es loggt trotzdem. Und selbst wenn Logging deaktiviert ist, können immer noch die Kontakte in der Kontaktliste gefunden werden, was bei einem BL-Account auch heikel sein kann. Also tu es! Installiere Miranda Portable oder Pidgin Portable in einem Truecrypt-verschlüsselten Bereich und sorge dafür, dass dies auch deine Freunde tun! Oder möchtest du, dass demnächst die Polizei bei dir vor der Tür steht?

Wichtig ist, dass du über die normalen Chatprotokolle bezüglich dessen was du erzählst sehr vorsichtig sein solltest, sowohl was heikle Sachen angeht wie Jungsbilder, Berichte über geile Erlebnisse mit Jungs, etc., als auch was jegliche Informationen über deine Realidentität angeht wie dein Name, Wohnort, Telefonnummer, Verabredungen und ähnliches. Es kann passieren, dass der BL auf der anderen Leitung eine Hausdurchsuchung bekommt und man auf diesem Wege auf dich aufmerksam wird. Je mehr du dich mit Informationen zurückhältst, nur mit versteckter IP und Verschlüsselung chattest, umso sicherer bist du davor, selbst eine Hausdurchsuchung zu bekommen.

Apropos versteckte IP: Du möchtest ja bestimmt nicht, dass man im Falle des Falles gleich an deine echte Identität kommt, daher solltest du deine IP verschleiern. Das geschieht mit den auf der JuFo-Sicherheitsseite beschriebenen Anonymisierungstools wie Tor . Du musst dann nur noch deinen Messenger konfigurieren, das Tor-Netzwerk zu verwenden. Dazu musst du in den Verbindungs- bzw. Proxyeinstellungen (je nach Programm) eintragen, dass folgender Proxyserver verwendet wird (bei Tor): 127.0.0.1 mit Port 9050 über Socks4 Protokoll. Falls keine Verbindung hergestellt werden kann, nutzt deine TOR-Installation vielleicht einen anderen Port. Dann müsstest du ggf. in den entsprechenden Anleitungen nachschauen.

Wenn du mit BL-Freunden chattest, mit denen du sensiblere Dinge wie Verabredungen, Telefonnummern und heikle Jungserfahrungen besprechen möchtest, solltet ihr beide eine Verschlüsselung der Nachrichten benutzen! Dies solltest du idealerweise mit allen BLs gemeinsam einrichten, die du persönlich kennst, da man mit diesen erfahrungsgemäß häufiger über Dinge aus dem Realleben chattet.
Am empfehlenswertesten ist die OTR-Verschlüsselung. Für beide oben empfohlene portablen Programme Miranda und Pidgin gibt es OTR Plugins: Miranda OTR Plugin und Pidgin OTR Plugin (auch mit Trillian ist eine - aber etwas schwächere - Verschlüsselung möglich). Diese solltest du unbedingt installieren und nutzen - sowohl bei dir als auch bei deinen engeren BL-Freunden!.

Um über Chatnetzwerke wie z.B. ICQ chatten zu können musst du dir dort einen Account, in dem Fall eine eindeutige ICQ-Nummer registrieren. Falls du schon einen Account bei ICQ, MSN & co hast, den du mit deinen Stinofreunden im "realen Leben" nutzt, dann solltest du NICHT den gleichen Account auch für Kontakte zu BLs nutzen! Am besten, du legst dir einen neuen Account speziell für BLs an. Das Praktische an den oben beschriebenen Multimessengern ist ja, dass sie oft sogar mehrere Profile verwalten können, du also zum Beispiel auch mehrere Accounts für a) Chats mit dir gut bekannten und b) Chats mit dir weniger gut bekannten BLs einrichten kannst.
Wenn du hingegen mit einem dir gut bekannten BL über deinen normalen ICQ-Account (den du auch mit deinen Stinofreunden benutzt) chatten willst, dann achte darauf, dass ihr über diesen Weg nur Inhalte des realen Lebens wie Treffpunkte besprecht und keine BL-Inhalte. Auch sollte keiner der beiden seinen BL-Account verwenden, d.h. wenn einer seinen realen Account für einen Chat über einen Treffpunkt o.ä. nutzt, dann sollte der andere dies auch tun.

Zu den hier beschriebenen Programmen und Sicherheitstandards wie Miranda Portable, Pidgin Portable, Truecrypt, Tor und OTR gibt es im Internet verschiedene Anleitungen. Am besten, du lässt dir von jemanden, der sich auskennt, bei der Installation helfen! Ansonsten freuen wir uns sehr über Mithilfe an dieser Seite, zum Beispiel kannst du gute Anleitungen zum Verlinken empfehlen oder selbst eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellen! Kontakt: kontakt@jungsforum.net oder auch per Kontaktformular.




>>>> Zum Weiterlesen:   Recht