Emails an die Presse, Stellungnahmen

Auf dieser Seite veröffentlichen wir Reaktionen und Stellungnahmen auf Berichte, die mittel- oder unmittelbar das Jungsforum betreffen. Das Jungsforum wurde bereits mehrfach im Fernsehen gezeigt, sei es auf dem Bildschirm bei einem Interview mit einem Polizeibeamten, oder wie bereits geschehen, manipulativ im Kontext von Kinderpornographie genannt. Unsere Stellungnahmen zu solchen Berichten werden wir hier zur Verfügung stellen.


23. Februar 2014 14 Jahre Jungsforum und zeitgleich kommt es zur "Affaire Edathy" sowie entsprechenden Medienberichten im Zusammenhang mit Nacktvideos und -bildern von Azovfilms. Während es auch einige differenzierte Stimmen im Medienwald gab, ist der Beitrag von Spiegel TV Magazin vom 23.02.2014 (Titel: "Das schmutzige Millionengeschäft - Die Opfer der Pädophilen-Industrie", Link) ein Beispiel für Populismus, üble Unterstellungen und Skandaljournalismus ohne Ehrenkodex.
In diesem Zusammenhang weisen wir erneut entschieden darauf hin, dass es sich beim Jungsforum um ein legales, transparentes, öffentliches und wichtiges Forum handelt.
Dazu: Bilder und Kommentare zum Spiegel-TV Magazin vom 23.02.2014
18. April 2011 Stellungnahme zum mutmaßlichen Serienmörder Martin N. und seiner vermuteten Teilnahme im Jungsforum.
In diesem Zusammenhang auch: Stellungnahme zur Bedeutung und Gesetzeskonformität des Jungsforums
30. November 2010 Artikel vom Nachrichtenmagazin dapd: "Pädophile in Deutschland - Die Versuchung ist immer da"
Am 15. November erhielten die Admins eine Anfrage des dapd-Journalisten Ulrich Kraetzer, der einen Pädophilen vermittelt bekommen wollte, der "seine Neigung auch auslebt". Zudem interessierten ihn "offene Wohnungen" und er erwartete, dass "strafrechtlich relevante Belange berührt sein könnten". Angesichts dieser Vorurteile fragten wir nach, was er genau meine mit "die Neigung ausleben" sowie inwiefern das repräsentativ sei für Pädophile und waren dementsprechend skeptisch.
Das Ergebnis seiner Recherchen waren mehrere Artikel, unter anderem zu "offenen Wohnungen":
Offene Wohnung: Wie Moritz zum Opfer eines Pädophilen wurde
sowie ein Artikel über einen enthaltsamen BL und über Dieter Gieseking, in dem auch das Jungsforum zitiert wurde:
Pädophile in Deutschland: 'Die Versuchung ist immer da', darin: Zitate aus dem Jungsforum - Kennenlerntipps, die perfiderweise in einen sexuellen Kontext gerückt wurden.
dazu auch: Kritik an dem Artikel von mignon und Thread JuFo mal wieder in den Medien
15. Oktober 2010 Artikel im kinki magazine veröffentlicht - u.a. über Sylvia Tanner und das Jungsforum
Der Artikel von Ramona Demetriou basiert auf diesen Interviews mit Teilnehmern des Forums: 8 Fragen, 22 Antworten.
Zusätzlich wurde online ein Interview mit der Schweizer Rechtspsychologin Martina Windler veröffentlicht. Das Interview ist hier kommentiert: "Das Forum ist heikel und gefährlich" - Zensur und Gehirnwäsche als Medizin für Pädos und Gesellschaft.
04. Juni 2010 TV-Bericht RTL "Punkt 12 Reporter" vom 04.06.2010
Dazu Thread: JuFo kurz bei RTL am 04.06. mit Inhaltswiedergabe, Screenshots und weiterführenden Links u.a. zu Marco mit der Internetseite "Schicksal und Herausforderung".
20. Mai 2010 Stellungnahme zu den Sendungen "SWR Landesschau Baden-Württemberg" vom 18.05.2010 und "SWR Zur Sache Baden-Württemberg" vom 20.05.2010
Dazu Thread im Forum: SWR-BW.
19. April 2010 Reportage "Sexobjekt Kind" vom 12. Januar und 19. April
Dazu: Stellungnahme von mignon u.a. mit Aufdeckung perfider Verfälschung bei einem gezeigten Jungsforum-Beitrag sowie weiteren Links zu Diskussionen zur Sendung.
31. März 2010 Jungsforum in der Schweizer Rundschau vom 31.03.2010
Dazu: Screenshots und Kommentare sowie Stellungnahme von mignon
30. Juli 2004 Interview-Anfrage von Spiegel-TV vom 8. Juni

29. Januar 2004 Stellungnahme zur "Ratgeber Recht"-Sendung in der ARD vom 25. Januar
Dazu Threads im Forum: ARD-Ratgeber 'Recht' und Hinweise auf perfide Manipulation im Zusammenhang mit dem TV-Beitrag.


Fragen? Mail an kontakt@jungsforum.net


>>>> Zum Weiterlesen:   Unsere Ziele