Links

Dokumentationen

Artikel, Aufsätze und Webseiten rund ums Thema Pädophilie, Kinder, und Sexualität allgemein



Andre S. - Wie man das Leben eines Vaters und seiner Kinder zerstörte Hits: 15161
(04.02.2005)  http://web.archive.org/web/20010803102507/http://www.andre-s.purespace.de/Index/Anja__Danielx.html
Schilderung wie das Leben eines Vaters durch die Beschuldigung er hätte seine Kinder sexuell missbraucht zerstört wird und er sich deswegen am 11.9.2000 das Leben nahm.

Ask a Paedophile Hits: 3247
(01.05.2007)  http://www.kuro5hin.org/story/2006/12/17/164535/36
Im Internetmagazin "kuro5hin", für das jeder User des Portals einen Beitrag einreichen kann und bei dem anschließend die Benutzer per Internetvoting über die Veröffentlichung der Artikel entscheiden, outet sich der Benutzer "floridasun" als pädophil und stellt sich den Fragen, Beleidigungen und sonstigen Kommentaren der Benutzercommunity.

bild der wissenschaft - Kinder sind schlechte Zeugen Hits: 2501
(04.02.2005)  http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=154589
"Kinder lügen nicht, wenn es um Missbrauch geht.", wurde und wird immer wieder behauptet. Untersuchungen dazu gab und gibt es, die immer wieder das Gegenteil belegen. Der verlinkte Beitrag beschreibt ein Experiment aus den USA, in dem Kinder über vergangene Ereignisse befragt wurden. Was dabei herauskam ist durchaus lesenswert.

Bittere Früchte der Achtundsechziger Hits: 2185
(04.02.2005)  http://www.schweizerzeit.ch/0701/instrument.htm
"Der heute verbreitete Kindesmissbrauch ist eine Frucht der Achtundsechziger-Bewegung.", behauptet Christa Meves, wer das nicht nachvollziehen kann, wird auch nach dem Lesen des gelinkten Textes nicht schlauer sein.

Bürger beobachten Kirchen - Sexualverbrechen Hits: 2199
(04.02.2005)  http://www.buerger-beobachten-kirchen.de/sexualverbrechen/index.html
Auf dieser Seite, die sich kritisch mit der Institution Kirche auseinandersetzen will, findet man ein paar Beiträge zum Thema Sexueller Missbrauch und Kirche. Dabei geht es den Autoren wohl zum einem darum die "Würdenträger" bloßzustellen, zum anderen aber auch gegen das Zölibat, welches nach Meinung der Autoren mitschuldig an Übergriffen gegen Kinder sei.

Denunzierung eines EDV-Leiters durch C@reChild Hits: 2261
(04.02.2005)  http://www.schockwellenreiter.de/2002/05/15.html
Dem Vorsitzenden des Vereins C@reChild missfielen die kontroversen Artikel eines freien Autors beim Online-Magazin Telepolis des Heise-Verlags. Unter anderem "Gefährliche Doktorspiele" (http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/5865/1.html) und "Kinder sind Pornos" (http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/4158/1.html). Daher beschloss er kurzerhand, den Autor bei seinem Arbeitgeber zu denunzieren. Die Denunzierung schlug fehl, da wegen mangelhafter Recherche eine andere Person adressiert wurde, was die Aktion selbst, jemanden denunzieren zu wollen, weil einem die Meinung nicht passt, in keinem besseren Licht erscheinen lässt.

Die Wahrheit unterm Feigenblatt Hits: 2069
(04.02.2005)  http://www.lsbk.ch/articles/die_wahrheit_unterm_feigenblatt.asp
Interessanter Beitrag zum Thema Homosexualität in der katholischen Kirche. Besonderes Augenmerk verdienen zwei Aspekte: Zum einem ein behaupteter Geheimbund Homosexueller in der Kirche, die sich gegenseitig unterstützen und über eigene Selbsthilfegruppen verfügen. Zum anderen auch hier wieder, wie schon generell beim Thema Homosexualität, die Tendenz Homosexualität von Pädosexualität deutlicher zu trennen, um sie "hoffähig" zu machen und gleichzeitig einen alternativen Sündenbock als Projektionsfläche zu bieten.

Ein Auszug aus - kassiber 31 - Dezember 97 Hits: 1817
(04.02.2005)  http://www.nadir.org/nadir/initiativ/kombo/k_31rtz.htm
Beitrag über die Vorgänge im Rat&Tat-Zentrum Bremen im Zusammenhang mit der 1997 stattgefundenen Aktion gegen die dort ansässige Pädo-Gruppe. Der Beitrag stammt aus dem Kreis der Gegner der Gruppe und macht ihre Position deutlich.

Einblicke in die Kinderpornoszene - Brief eines Insiders, veröffentlicht auf Wikileaks Hits: 2822
(14.10.2009)  http://de.boywiki.org/wiki/Archiv:Einblicke_in_die_Kinderpornoszene
Dieser Brief wurde zuerst auf http://scusiblog.org/?p=530 veröffentlicht. Inzwischen steht dort:

"Leider bin ich aufgrund von massiven Drohungen (Ermittlungsverfahren, BKA, Hausdurchsuchung etc. p.p.) seitens der ECO Beschwerdestelle gezwungen die hier veröffentlichte Email erstmal wieder offline zu nehmen. Liegt ja zum Glück auf inzwischen auf wikileaks.

Wie hat fefe das mal so schön Zitiert: Trying to remove documents from the internet is like trying to fish pee out of a pool."

Auch auf Wikileaks ist der Text oft nicht erreichbar:
http://wikileaks.org/wiki/Einblicke_in_die_Kinderpornoszene


Erik Möller - Gefährliche Doktorspiele Hits: 3525
(04.02.2005)  http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/5865/1.html
Dieser Text beschäftigt sich mit den Repressalien, denen Kinder besonders in den USA bezüglich der Sexualität ausgesetzt sind. Anhand dieser Thematik wird die Frage nach den Ursachen von Gewalt aufgeworfen. Der Autor zeigt dabei auf, dass für das Aggressionspotential besonders zwei Merkmale entscheidend sind, zum einen der frühkindliche Körperkontakt und zum anderen der elterliche Umgang mit Kinder- und Jugendsexualität. Anhand einer umfangreichen Studie zeigte sich, dass Kulturen die ihre Kinder verwöhnen und ihr sexuelles Verhalten nicht beschränken, zu 100 Prozent frei von schwerer körperlicher Gewalt sind und außerdem reich an künstlerischer Entfaltung und frei von einer moralisch dominanten Religion. Zentral im Mittelpunkt steht dabei die Forschung von James W. Prescott im Rahmen des US-Gesundheitsamtes. Für eine Gesellschaft ist demnach sexuelle Freiheit von essenzieller Bedeutung, diese Erkenntnisse wurden aber nie politisch umgesetzt. Ganz im Gegenteil, in den USA wird Kindersexualität nur noch im Zusammenhang mit Kindesmissbrauch erwähnt. Berichte von Kindern selbst sexuell aktiv zu sein, werden so interpretiert, dass es sich um "präpubertäre Sexualstraftäter" handele. Im Namen des "Jugendschutzes" wird daher mit aller Härte gegen die Sexualität von Kindern vorgegangen. Das was die sog. "Kinderschützer" als "zum Wohl des Kindes" hinstellen, kann man praktisch nur noch als Folter von Kindern bezeichnen. Ein sehr aufrüttelnder und auch erschreckender Text, den man sich aber unbedingt durchlesen sollte, um die falsche und gefährliche Denkweise vieler "Kinderschützer" zu erkennen.

Erik Möller - Wirkung von Pornographie auf Jugendliche Hits: 2371
(04.02.2005)  http://www.scireview.de/vortrag/index.html
Dies ist die ausgearbeitete Fassung eines Vortrages, der von Erik Möller am 13. November 1999 im Rahmen der Tagung "Pornografie und Jugendschutz" in Mainz gehalten wurde. Der Text bietet einen guten Einblick in den Stand und den bisherigen Verlauf der Wirkungsforschung. Als Bilanz ergibt sich daraus, dass eine Negativwirkung von Pornographie nicht existiert, die Unterdrückung sexueller Lust aber zu gesteigerter Aggressionsbereitschaft führen kann. Pornographie führt definitiv nicht zu Vergewaltigungen. Diesen Text sollte man sich unbedingt durchlesen, um einen Einblick in die Forschung zu bekommen und weiterhin bietet er auch einen kurzen Einblick in die Denkweise von Pornographiegegnern, zum Beispiel die Denkweise der sog. Pro-Zensur-Feministinnen wie Andrea Dworkin.

Es gibt einen Unterschied zwischen Simulation und Wirklichkeit Hits: 2674
(04.02.2005)  http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/te/12342/1.html
Zusammenfassender Artikel über die Entscheidung des obersten Gerichtshofes der USA bezüglich virtueller Kinderpornographie. Das oberste Gericht hatte in der Entscheidung den 1996 eingeführten Child Pornography Protection Act (CPPA) für verfassungswidrig erklärt, da er die Meinungsfreiheit beschränken könnte.

Famous British Pedophiles - J.M. Barrie Hits: 2379
(04.02.2005)  http://www.glgarden.org/ocg/archive1/barrie.html
Kurze Biographie von James M. Barrie mit Hinweisen auf weiterführende Literatur. Unter anderem findet man hier eine kurze Beschreibung seiner Beziehung zu den 5 Jungen von Arthur and Sylvia Llewelwyn Davies und seinem künstlerischen Schaffen als Fotograf.

GayNews - Pedophilia or boy love Hits: 3089
(04.02.2005)  http://www.gay-news.com/article.php?sid=114
Artikel des bekannten Magazins "GayNews" über Pädosexualität.

Hans Visser, Pastorate and pedophilia, Symposium (Die Kehrseite der Medaille) vom 18.12.1998 Hits: 2106
(04.02.2005)  http://www.ipce.info/ipceweb/Library/pastorate_and_pedophilia.htm
Hans Visser ist Pfarrer der St. Paul's Kirche in Rotterdam (Niederlande). Dies ist eine ins Englische übersetze Rede, die er im Rahmen der Konferenz, "Die Kehrseite der Medaille" am 18.12.1998 hielt. Er appelliert, Pädosexuelle nicht auszugrenzen, sondern ihnen Unterstützung zu bieten und sie nicht in die Isolation zu treiben.

Interview with Jock Sturges Hits: 2015
(04.02.2005)  http://sexuality.org/l/davids/cnstur.html
Interview mit dem bekannten Fotographen Jock Sturges. Seine Nacktaufnahmen von Kindern brachten ihm eine Hausdurchsuchung durch das FBI ein, und diverse Kinder- und Moralschützer versuchen gegen ihn und seine Bücher vorzugehen. In diesem Interview schildert er, wie die Aufnahmen zustande kommen und was die Kinder und Familien, die hauptsächlich der FKK-Bewegung angehören, darüber denken.

James R. Kincaid - Is this child pornography? Hits: 2453
(04.02.2005)  http://www.salon.com/mwt/feature/2000/01/31/kincaid/index.html
Ein sehr kritischer Text über die Entwicklung in den USA, dass immer mehr Eltern wegen Nacktfotos ihrer Kinder vor Gericht stehen. Fotolabore melden hierbei ihnen "verdächtige" Bilder sofort der Polizei. Es genügt für eine drohende Verurteilung vor Gericht, dass jemand die Bilder als "über dem Limit" ansieht.

Jonathan Dolhenty - The Crazy-Quilt of Our Age of Consent Laws Hits: 1849
(04.02.2005)  http://www.radicalacademy.com/ageofconsent.htm
Eine informative Quelle über das "Age of consent" in den USA. Einmal wird ein Blick auf die Historie geworfen und dann die heutigen Auswirkungen der hohen Altersgrenzen, die meist zwischen 16-18 Jahren liegen, anhand von Beispielen verdeutlicht. Die Tabelle mit den Altersgrenzen der einzelnen Staaten ist bereits überholt und man sollte für aktuellere Informationen lieber auf die Seite "Legal Age of Consent" zurückgreifen.

Judith Levine - A Question of Abuse Hits: 3349
(04.02.2005)  http://www.motherjones.com/news/feature/1996/07/levine.html
Der medienwirksame Fall "Raoul Wüthrich" ist kein Einzelfall gewesen, ganz im Gegenteil. Er war nur ein Fall, der außerhalb der USA zum ersten Mal richtig publik wurde. In dem zweiteiligen Text wird ausführlich anhand eines Beispieles und vieler Erläuterungen geschildert, wie sich die allgemeine Hysterie in den USA bezüglich des sexuellen Missbrauchs, auf den Bereich "Kinder die Kinder missbrauchen" ausgedehnt hat. Viele selbsternannte "Experten" haben dabei ihre "Theorien" entwickelt, die ohne viel Hinterfragen in die Praxis umgesetzt werden. "Doktorspiele" unter Kindern werden dabei bereits als Indiz für ein "sexuelles Fehlverhalten" angesehen, was "therapiert" werden muss. Anhand des Textes wird deutlich, dass hier nicht Kindern (indem man sie zu Sexualstraftätern deklariert) "geholfen" werden soll, sondern schlicht und einfach die Sexualität selbst zu bekämpfen versucht wird.

Karl Pawek - Geschichte der Sexualität Hits: 2101
(04.02.2005)  http://www.geschichte-der-sexualitaet.de/
Interessanter Einblick in die Geschichte und den Umgang mit Sexualität in den jeweiligen Epochen.

Kinder sind Pornos - Jahrestagung der BPjS 2000 Hits: 3210
(04.02.2005)  http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/4158/1.html
Am 25. und 26 Oktober 2000 fand in Nürnberg die Jahrestagung der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BPjS) statt. Unter anderem ging es dabei auch um die Thematik "nackte Kinder". Anhand dieses ausführlichen und sehr informativen Tagungsberichtes, kann man sich den genaueren Verlauf der Tagung verdeutlichen.

Kinderpornografie: Privatdetektive unerwünscht Hits: 2060
(04.02.2005)  http://heise.de/tp/deutsch/inhalt/te/11931/1.html
Die kanadischen Behörden schieben privaten Ermittlungen, besonders auch von privaten Organisationen, im Bereich Kinderpornographie nun einen Riegel vor. Laut Aussagen der Polizei ist die Hilfe, die davon ausgeht, meist nicht der Rede Wert, oftmals müssen dadurch sogar Bilder immer wieder überprüft werden, die keine Kinderpornographie sind, aber bei privaten Ermittlern moralische Entrüstung auslösen. Ebenso scheint man über die Vorgehensweisen der privaten Organisationen nicht sonderlich glücklich zu sein.

Mein lieber Junge Hits: 3570
(04.02.2005)  http://www.taz.de/pt/2002/07/06/a0267.nf/text
Der Artikel stellt einen Pädophilen und seine positive sexuelle Beziehung zu einem Jungen dar, dabei wird der Text immer wieder aus der Sicht des empörten Lesers kommentiert.

Meine ersten Begegnungen mit Willy Hits: 2175
(04.02.2005)  http://web.archive.org/web/20010419082106/http://www.willy-online.de/anne/anne_erste_begegnungen_r.htm
Amüsante aber auch nachdenklich stimmende Schilderung einer Frau über ihre "sexueller Aufklärung". An ihren Erfahrungen und Erlebnissen zeigt sich, wie Kinder von Informationen über Sexualität fern gehalten werden, besonders wenn es den Bereich der Lust betrifft.

Michael Schetsche - Sinn und Gewinner der Pornodebatte Hits: 1996
(04.02.2005)  http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/glosse/2407/1.html
Eine Abhandlung, die amüsant und sehr treffend die Entwicklung der Hysterie um sexuelle Darstellungen im Internet zum Thema hat und dabei auch speziell auf die Thematik Kinderpornographie eingeht. Der Autor zeigt sehr gut auf, wer die Nutznießer sind und wie sie aktiv an der "Problemerzeugung" beteiligt waren, um sich selbst Vorteile zu verschaffen. Stück für Stück wird die Doppelmoral von Jugendschützern, Medien, Sicherheitsbehörden, Politikern etc. aufgedeckt, die zu ihrem Machterhalt solche Konstrukte benötigen.

Mythos Päderastie - Perversion oder echte Liebe? Hits: 2853
(23.10.2007)  http://www.dbna.de/lieben/verliebtsein/061122-paederastie.php
Ein erstaunlich differenzierter und sachlicher Artikel über Päderastie Magazin Jungschwulenportals dbna ("Du bist nicht allein").

PRD (Pedosexual Resources Directory) Hits: 1822
(18.01.2010)  http://newgon.com/prd/German/index.html
Ein ehemals ambitioniertes Projekt der Sammlung u.a. wissenschaftlicher Ressourcen zum Thema Pädophilie, insbesondere zur Frage der Bewertung entsprechender Beziehungen durch Jungs bzw. ehemalige Jungs. Besonders berühmt wurde der sogenannte "Stefan-Text":
http://de.boywiki.org/wiki/Stefan-Text

Ilja hat das Projekt allerdings schon vor vielen Jahren aufgegeben.

Der frühere Link lautete http://www.paedosexualitaet.de/
Jetzt ist es beim Newgon-wiki archiviert.


Prof. Dr. Heinrich Kupffer - Aufklärung oder Hexenjagd? Hits: 1791
(04.02.2005)  http://www.pappa.com/mmdm/kupff_bb.htm
Die Abhandlung "Aufklärung oder Hexenjagd? Eine Pathologie der Abwehrmechanismen" von Prof. Kupffer, untersucht die gesellschaftlichen Zusammenhänge im Umgang mit der Thematik des "sexuellen Missbrauchs". Anhand von 10 Stichpunkten versucht er die Reaktionen, der Menschen zu erklären und Zusammenhänge zu verdeutlichen. Ein zentraler Begriff ist dabei der "zur Wahrheit erweckten", als eine Umschreibung für viele der sog. "Experten" des sexuellen Missbrauchs. Zusammengefasst kann man sagen, dass sich im "Kampf" gegen den sexuellen Missbrauch und die Täter alle vereinen können, es also auf das gruppendynamische Phänomen einer "Omega-Rolle" hinaus läuft. Der Träger dieser Rolle fördert den Zusammenhalt der neurotischen Gruppe, indem er den anderen als Zielscheibe für die eigenen, unbewältigten Konflikte und Aggressionen dient. Weiterhin stellt Prof. Kupffer fest, dass es bei der ganze Thematik nur am Rande um das "Wohl des Kindes" geht, es geht fast "ausschließlich um Erwachsene". Zum Verständnis der heutigen Hysterie sollte man sich den Text unbedingt einmal durchlesen.

Retouching the schoolkids Hits: 2156
(04.02.2005)  http://www.ageofconsent.com/comments/numbersixteen.htm
Text, der die Stigmatisierung von Nacktaufnahmen, die Kinder beinhalten, thematisiert. Jede Aufnahme, die auch nur andeutet, dass Kinder ein Geschlecht haben, wird unterdrückt. Der Autor schildert seine eigenen Erfahrungen, dass er mit 12 Jahren Aufnahmen von sich und einem Freund gemacht hat, die heute als Kinderpornographie gelten würden, und obwohl er selbst auf den Bildern zu sehen ist, der Besitz für ihn heute strafbar ist.

Rezensionen zur Aufführung von FOTOFINISH des Staatsschauspiels Dresden Hits: 1775
(04.02.2005)  http://web.archive.org/web/20010902080957/http://www.staatsschauspiel-dresden.de/news/rezensionen/fotofinish.html
Im Dresdener Staatsschauspiel lief das Stück FOTOFINISH, welches die Tragik zweier verheirateten Menschen beschreibt: Er, mit seiner sexuellen Orientierung auf kleinen Mädchen und entsprechendem Desinteresse an seiner alternden Frau, sie, nach Nähe suchend, aber immer wieder von ihrem pädosexuellen Ehemann abgelehnt. Mehr über das Stück findet ihr, wenn ihr dem Link folgt.

Satire zur Hysterie um Kinderpornographie im Internet Hits: 1937
(04.02.2005)  http://www.mit.edu/activities/safe/humor/parody-kiddie-porn-faq
Satirische, englischsprachige Auseinandersetzung zum Thema Kinderpornographie im Usenet, welche die Hysterie rund um Kinderpornographie Mitte der '90 auf den Arm nimmt. Trotz des hohen Alters immer noch lesenswert.

Starker Anstieg der Kinderpornographie im Netz erwartet Hits: 2767
(29.09.2007)  http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25952/1.html
Wahrscheinlich wird sich noch 2007 der Anteil der Kinderpornographie im Internet drastisch erhöhen. Was sich wie eine der alarmierenden Meldungen von BKA/LKA oder "Internetexperten" anhört, ist allein Folge einer Gesetzesänderung, die - von den Medien größtenteils unbemerkt - derzeit vorbereitet wird.

The Slurp - Kiddieporn Hits: 2637
(04.02.2005)  http://web.archive.org/web/20001203002900/http://www.fpc.net/pages/plf/fft/kiddieporn.html
Ein provokanter Text zum Thema Kinderpornographie. Der Autor beschäftigt sich mit der moralischen Wertung, ob die Mitwirkung bei Pornographie generell schädlich ist, ob die Kinder während den Aufnahmen litten und überprüft dies dann anhand einer subjektiven Beurteilung der Aufnahmen. Weiterführend zu diesem Thema gibt es eine empirische Untersuchung des <a href="http://www.ipt-forensics.com/journal/volume4/j4_2_1.htm " target="_blank"> IPT-Journals</a> welche die subjektive Bewertung des Autors unterstützt (Abschnitt: "What There Is To Be Seen").

Tom O'Carroll: Sexual Privacy for Paedophiles and Children Hits: 1971
(04.02.2005)  http://www.ipce.info/library_3/files/tomoc/sexual_privacy.htm
Ein Text, der die momentane (sexuelle) Unterdrückung von Kindern und Pädosexuellen thematisiert. Der Autor verdeutlicht, dass es im Endeffekt darum geht, das konstruierte Bild der "Unschuld von Kindern" zu schützen. Das Wohlergehen der Kinder ist Nebensache. Um dieses Bild aufrecht zu erhalten, wird eklatant in die Privatsphäre von Kindern und Pädosexuellen eingegriffen. Im Namen des Schutzes der "Unschuld" findet eine Trennung zwischen den Altersklassen auf emotionaler und physischer Ebene statt. Eine Art Generations-Appartheid.

Vorwürfe gegen Pro Familia Hits: 1891
(04.02.2005)  http://www.scireview.de/dok/mha.html
1996 wurde Pro Familia vorgeworfen, sie "bereite den Boden für Kindesmißbrauch und Kinderpornographie durch Verbreitung pornographischer und sodomitischer Schriften." Im Zuge der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen wurde der Vertrieb des Jahrbuches eingestellt. Hier findet man eine Dokumentation der Ereignisse.

Zeitungsartikel: Die Kinderschutz-Gesellschaft Hits: 1877
(18.01.2010)  http://www.freitag.de/alltag/0952-guardian-kinder-sicherheit-paedophilie
Die Angst um das Wohl von Minderjährigen führt auf der britischen Insel zu skurrilen Gesetzen, Verboten und Auflagen, etwa einer Pädophilie-Prüfung...